Meine hände auf dem weg zum poker weltmeister

Meine hände auf dem weg zum poker weltmeister
Wir sind Pokerweltmeister!". Pius Heinz: Meine Hände auf dem Weg zum Poker Weltmeister on fantasy-premier.com *FREE* shipping on qualifying offers. Pius Heinz: Meine Hände auf dem Weg zum Poker. Meine Hände auf dem Weg zum Poker-Weltmeister: über Nacht zum Poker-Millionär. Front Cover. Pius Heinz, Stephan Kalhamer. AniMazing Verlag, - pages.

Mein Gegner grinst, obwohl er nur noch Sein Gesicht ist unbeweglich, seine Haare blond und meine Hand Ass Der Gegner ist eine Computergrafik in meinem Blackberry und meine Karten auch. Nur ich bin echt - sauer. Der Akku. Vor vier Stunden habe ich das WSOP Main Event angefangen. Jetzt sind noch zwei Spieler übrig und der Akku hat keine Lust mehr. Aber irgendwie ist es der realistischste Moment in den vergangenen ziemlich unrealistischen Stunden.

Wer Tag sieben beim echten Main Event erreicht, dessen Akku ist garantiert leer. Die Blinds liegen bei Eine Hand noch. Es gibt viele Pokersimulationen. Amazon bietet 81 Computer-Pokerspiele an, aber wer kauft eigentlich Computer-Pokerspiele? Das ist etwa so cool wie Sex mit einer Gummipuppe, obwohl man glücklich verheiratet ist. Bei jedem Online-Pokeranbieter kann man um Spielgeld spielen und trotzdem gegen reale Gegner. Es gibt vielleicht immer noch Menschen ohne Internet - aber wer hat einen Computer und kein Internet?

Für das iPhone sind mindestens vier Poker-Apps verfügbar. Pokern mit dem iPhone ist aber auch nichts anderes als der Sex mit der Gummipuppe, nur dass sie besser aussieht. Mit dem Computer kann man aber nicht in der S-Bahn erwischt werden. Mit dem iPhone schon. Okay, es gibt immer noch Menschen ohne iPhone und die finden wahrscheinlich alles toll, was die anderen damit machen.

Bitte nicht ernst nehmen! Doch ich will diese Daddeleien nicht verdammen, im Gegenteil: Es ist gut, dass es Computer-Pokerspiele und Handy-Pokerspiele gibt. Sie sind wie Placebos, wichtig und harmlos! Man darf sie nur nicht zu ernst nehmen. Und man sollte nicht "Nice Hand" sagen, wenn man gegen den legendären Pokeropa T. Cloutier in dessen eigenem Computerspiel mal wieder gegen einen Flushdraw auf dem River verliert.

Die Freude sollte immer innerlich sein, genau wie der Ärger. Für den Blackberry gibt es "Texas Hold'em King 2", was ich anfangs mit Freude registriert hatte und dann schnell vergessen. Ich bin glücklich verheiratet. Doch vor einer Woche hat mich die Langeweile eingesperrt, ich war allein mit dem Blackberry auf einer langen Bahnfahrt.

Ist es eigentlich ein gutes Zeichen, wenn man in der Leere als erstes an Poker denkt? Über ein Cashgame habe ich mir das Eintrittsgeld für die WSOP erspielt, und schon das ging viel zu leicht. Blackberry-Gegner bluffen nie, sie kennen keine Odds, keine Equity und auf dem River findet sich stets mindestens ein Caller, der ein Set mit Middle-Pair ausbezahlt.

Das Main Event-Buy in kostet Das ist wirklich nett ist, aber leider ungefähr so realistisch wie fünf Asse. Die Gegner an Tag 1 haben nämlich nur Ich stelle mir vor, wie ich in Las Vegas meine Chips mit der Sackkarre an den Tisch bringe während sie bei den anderen in eine Hosentasche passen. Tight spielen ist in dieser Situation übrigens wenig sinnvoll.

Wem das Meer gehört, der muss ja auch kein Wasser sparen. Die Zeit schleicht. Noch Spieler, von denen ich persönlich etwa aus dem Turnier befördert habe. Doch mein Stack ist erst auf 1,2 Millionen gewachsen. Neben mir sitzt ein junger Typ, etwa 20, mit langen Haaren und Hornbrille. Er macht sich gar nicht die Mühe, seinen Kopf wegzudrehen, wenn ich von meinem grünen Display aufschaue. Er glotzt einfach weiter auf mein Handy.

Ich überlege kurz, was wohl die richtige Antwort auf die Frage wäre. Vorher wäre jedoch zu klären, ob er die Frage ernst meint oder sich lustig machen will. Ich stehe auf und setze mich drei Reihen hinter ihn. Er riecht ohnehin komisch. Es muss der Ehrgeiz sein, der jeden Mann auch bei den kleinsten Kleinigkeiten packt.

Es ist ein Ehrgeiz, der blind macht für das absolut sinnfreie Eintippen von Chipzahlen und die Realitätsferne, mit der dieses Handyspiel das Pokerspiel simuliert. Nach vier Stunden ist es vollbracht. Ass-8 hält, der Gegner zeigt Bube-8 in Pik. Danach verabschiedet sich der Akku. Ich suche den jungen Typen, ich will ihm sagen, dass ich gewonnen habe.

Zum Glück finde ich ihn nicht.

Und verliert. Gut vorbereitet - zumindest, was ihre Fingernägel betrifft - geht Tanya Stendzis bei der Poker-Weltmeisterschaft in Las Vegas an den Start. Sie vertritt eine Minderheit, denn nur sechs Prozent der Teilnehmer sind Frauen. Die guten Spieler zählen die Karten und bekommen wie im Fall des Schauspielers Ben Affleck im Casino Hausverbot, weil sie eben öfter gewinnen, als die Bank es gerne möchte. Von daher, ich bleibe in Münster, ich fühle mich hier sehr wohl. Auf dem Konto in Deutschland ist das Geld noch nicht. Der italienische Profi ging immerhin noch mit sechs Millionen Dollar 5,3 Millionen Euro nach Hause. Denn rund ums Thema Poker in Las Vegas hat sich im Netz ein kompletter Mikrokosmos entwickelt. Aber daraus wurde nichts, «stattdessen wurde ich Pokerspieler». So viele besuchen die Glücksspielmetropole in der Wüste in jedem Jahr, um ihr Glück zu versuchen. Es gibt Websites, die nicht nur das Spielangebot permanent aktualisieren, sondern die Pokerräume der verschiedenen Casinos vergleichen. Doch der Reihe nach. Auch im normalen Job. Man versucht, durch Körperhaltung was zu machen. Hotels mit weniger als Zimmern gelten in Vegas als familiär. Wenn ich das nicht in ein kleines materielles Vermögen verwandele, ist mir nicht mehr zu helfen. Wenn du Erfolg hast, wollen alle mir dir ein Foto machen», sagt der im Iran geborene Ensan. Und auf dem Höhepunkt meines Könnens. Ich fahre nach Vegas als eine von 41 Millionen. Kurz: Ich bin ein hoffnungsloser Poker-Nerd. Nun muss ich sagen: Vielleicht wäre ich doch lieber in Berlin geblieben und hätte mit Freunden um Salzstangen gespielt. Das ist noch in den USA. Wenn man sieht, was netto bleibt, dann muss man schon lachen», sagt der Profi, der im Jahr fünf bis sechs Turniere spielt. Einem Zimmer-Komplex im Stil einer ägyptischen Pyramide. Wenn man einen gesunden Körper hat, trifft man bessere Entscheidungen. Poker aber ist die Königsdisziplin. Genau das ging mir durch den Kopf, als ich mir vor zwei Wochen ein Flugticket nach Las Vegas kaufte. Ich habe Ich musste Anwälte und Steuerberater beauftragen, damit sie die vielen Fragen klären.{/PARAGRAPH} Das mache er immer zusammen mit Freunden. Ich kenne die Hände, mit denen ich under the gun einen open raise machen sollte. Glück brauchst du eigentlich immer, auch wenn du mit guten Karten durchkommen willst. Habe schon zuvor Preise gewonnen. Der Jährige setzte sich in einem rund vierstündigen Endspiel, als nach über zehn Tagen nur noch zwei von knapp Spielern übrig waren, gegen Dario Sammartino 32 durch. Natürlich spielt Glück auch hier eine Rolle, aber viel mehr geht es um Strategie, Mathematik und Menschenkenntnis. Ich verbringe Stunden damit, mir auf Youtube Videos von legendären Händen anzusehen. Zumindest in der Theorie. Ich kenne die Wahrscheinlichkeit für eine runner-runner straight. Pius Heinz: Meine Hände auf dem Weg zum Poker Weltmeister: Über Nacht zum Poker-Millionär von Heinz, Pius; Kalhamer, Stephan M. beim fantasy-premier.com - ISBN

This blog post is unavailable in your language

Der Familienvater könnte im Luxus schwelgen — das will er aber nicht, wie er jetzt verriet. Auch mal Glück gehabt? Dann fuhr sie nach Las Vegas. Mehr geht nicht. Blackjack ist da schon ein wenig anspruchsvoller. Ich will dann Ruhe habe. In der übrigen Zeit halte ich mich körperlich fit, arbeite an meiner Gesundheit. Sie beschreiben, wo aggressiv und wo zurückhaltend gespielt wird, ob die Chips sauber und die Dealer nett sind, ob die Stühle bequem sind und ob man zum Cocktail eine Serviette gereicht bekommt.

Gerade sitzen, zum Beispiel. Oder setzt auf eine Zahl. Es war alles im Rahmen. Bei Auftritten in Europa sei er dann jeweils für eine Woche von Zuhause weg, fliegt er in die USA, können es auch einmal 14 Tage sein. In jeder einzelnen Hand gibt es so viele Entscheidungen zu treffen, dass sich auf Dauer die guten Spieler durchsetzen und der Glücksfaktor minimiert wird.

Dafür ist Hossein Ensan nicht der richtige Typ. Mitte Juli hatte der Deutsch-Iraner im Finale der World Series of Poker WSOP in Las Vegas als Sieger zehn Millionen US-Dollar Preisgeld eingestrichen. Dicht gefolgt von Roulette. Praktischerweise wohne ich hier auch.

Gemeinsam mit Stephan Kalhamer hat er seinen Weg zum Titel nun im Buch „Pius Heinz – Meine Hände auf dem Weg zum Poker Weltmeister“ noch. Und wie war es so, das Turnier? Turniere sind längst nicht alles «Aber zu einem Profi-Spieler gehören ja nicht nur die Turniere. Was er mit den umgerechnet rund 8,9 Millionen Euro machen will, ist noch offen. Das nennt man wohl: vollständige Information. Das ist wichtig», sagt der Weltmeister. Pius Heinz: Meine Hände auf dem Weg zum Poker Weltmeister: Über Nacht zum Poker-Millionär von Pius Heinz Gebundene Ausgabe bei fantasy-premier.com bestellen. Dass ich mich so gut vorbereitet fühle, liegt auch an meiner Recherche. Jeder braucht Glück. Ich würde lieber den Pokergott Phil Ivey auf einen Kaffee treffen als Barack Obama und George Clooney zusammen. Erst verschlug es ihn als junger Mann nach Süddeutschland, dann wollte er an der Fachhochschule in Münster Bauingenieur werden. Aus Neugier sei er ausgewandert. {PARAGRAPH}Sie dachte sogar, sie sei ganz gut darin. Man zieht an einem Hebel. Oder, um der Wahrheit mal schonungslos ins Gesicht zu blicken: um Tage vor einer slot machine zu sitzen und darauf zu warten, dass drei Mal die Ananas aufblinkt.