Aufstellung backgammon

Aufstellung backgammon
Aufstellung. Backgammon ist ein Spiel für zwei Spieler, das auf einem Brett gespielt wird, das aus vierundzwanzig länglichen Dreiecken, genannt Punkte, besteht. Nach der Tavla oder Backgammon Aufstellung werden die Spielzüge durch die gewürfelte Augenzahl von zwei. Gewonnen hat der Spieler, der am schnellsten seine Spielsteine vom Brett gebracht hat. Die Ausgangsposition: Es gibt verschiedene Arten von Backgammon, wir.

Antike[ Bearbeiten Quelltext bearbeiten ] Würfelspieler auf einem antiken Fresko in Pompeji. Die alten Griechen führten die Erfindung des Würfel-Brettspiels auf Palamedes zurück, der damit den vor Troja lagernden Soldaten geholfen haben soll, die Zeit zu vertreiben. Damit legt der Mythos die Entstehung des Spiels in die Zeit des Trojanischen Krieges , d. Jahrhundert v.

Bereits lange Zeit davor waren im Orient schon Brettspiele bzw. Weitere Spielbretter fand man in Ägypten im Grab von Tutenchamun , die etwa um vor Christus entstanden sind. Viele Grabmalereien zeugen von der Beliebtheit des Brettspieles in allen Schichten des Volkes. Es wäre jedoch verfehlt, diese altorientalischen Brettspiele, wie etwa das ägyptische Senet als frühe Formen des Backgammon zu bezeichnen, oder gar Backgammon als ein Jahre altes Spiel, da die Regeln, welche für diese Spiele angeführt werden, lediglich Rekonstruktionen darstellen, und die Autoren dieser Regeln typische Elemente von modernen Würfel-Brettspielen bei der Rekonstruktion verwendet haben.

Wenn man jedoch nicht jedes Würfel-Brettspiel bereits als Backgammon-Variante ansehen möchte, so ist die Theorie vom orientalischen Ursprung des Spiels nicht aufrechtzuerhalten. Der erste nahe Verwandte des modernen Backgammon findet sich im römischen Duodecim Scripta oder Ludus duodecim scriptorum dt. Kaiser Claudius war ein begeisterter Spieler und verfasste über dieses Spiel ein Buch, das verloren gegangen ist.

In Pompeji wurde eine zweiteilige Wandmalerei entdeckt: im ersten Bild sieht man zwei diskutierende Römer beim Spielen, im zweiten Bild den Besitzer der Herberge, der die beiden gewaltsam aus seinem Haus wirft. Die Römer spielten mit drei statt mit zwei Würfeln ; das Spielbrett war aber dem modernen Backgammonbrett auffallend ähnlich, man braucht lediglich die zwölf Paare einander gegenüberliegender Zacken durch zwölf Linien zu ersetzen.

Allerdings musste man mit den Steinen die durch die zwölf Linien bezeichnete Strecke dreimal durchlaufen und nicht nur zweimal. Bei den Römern waren die Bezeichnungen Alea Würfel , Tabula Spielbrett, Tafel oder Tabulae gebräuchlich. Mit den Römern verbreitete sich das Spiel im gesamten Römischen Reich. Im spätantiken Sassanidenreich wurden Schach und Backgammon am Königshof gespielt. Jahrhundert TricTrac, Hinterglasmalerei, Deutschland, Im Buch der Spiele von König Alfons X.

Zuerst war es ein beliebter Zeitvertreib der Adeligen, allmählich setzte es sich auch in der Bevölkerung durch. Teile eines Tric-Trac -Brettes aus dem Jahrhundert wurden in Saint-Denis Frankreich gefunden. Die aus Knochen gefertigten Spielfelder und Randstücke waren als Intarsien in ein Holzbrett eingelassen. In Freiburg im Breisgau kam in der Latrine des Augustiner-Eremiten-Klosters ein vollständig erhaltenes Spielbrett mit Spielsteinen zum Vorschein.

Das Klappbrett stammt aus dem Rahmen und Brett bestehen aus Hartholz, die Spielfelder sind Intarsien aus dunklem Edelholz. Backgammon selbst stammt aus England und war eine Variante des Irish-Spiels. So gab es keinen Dopplerwürfel, die Erfordernisse für ein einfaches, doppeltes oder dreifaches Spiel waren auch anders als heute. Backgammon hat Irish bald verdrängt; nirgendwo in der westlichen Welt wurde schon so früh und so intensiv Backgammon gespielt wie in England.

Namen Tric Trac und Puff. Im Englischen wurde das Spiel bis ins Jahrhundert in Anlehnung an die lateinische Bezeichnung Tables genannt. Der englische Spieleexperte Edmond Hoyle verfasste im Jahre eine Broschüre, in der er die Regeln beschrieb und de facto festlegte. Vereinheitlichung der Regeln[ Bearbeiten Quelltext bearbeiten ] Die letzte entscheidende Veränderung war die Einführung des Verdoppelungswürfels, erfunden in den er Jahren in einem New Yorker Spielclub.

Crawford , Oswald Jacoby , Walter Cooke u. War Backgammon in vergangenen Zeiten oft das Spiel der Adeligen und oberen Gesellschaftsklassen, so trugen in der Öffentlichkeit bekannte Persönlichkeiten wie Christina Onassis , Hugh Hefner , Jimmy Connors , Gunter Sachs etc. Die intensive Beschäftigung forcierte auch die Entwicklung der Theorie zum Spiel; erste analytische Bücher wurden verfasst. Der Boom der er Jahre setzte sich bis in die er fort.

Heute steigt die Beliebtheit von Backgammon wieder durch die Möglichkeiten des Computer-Backgammon und des Spiels via Internet. Aufbau des Spiels[ Bearbeiten Quelltext bearbeiten ] Backgammon-Brett mit Anfangsaufstellung und Zugrichtungen Das Spielbrett besteht aus 24 Dreiecken, Points oder Zungen genannt, von denen sich jeweils 12 auf einer Seite befinden. Zwischen dem 6. Ein Spieler zieht im Uhrzeigersinn und der andere im Gegenuhrzeigersinn um das Brett herum; der erste Point eines Spielers ist zugleich der letzte des Gegners.

Geschlagene Steine werden auf die Bar gelegt und von ihrem Besitzer wieder in das gegnerische Heimfeld gespielt. Falls man hierüber keine Einigung erzielt, wird es ausgewürfelt. Die Zugrichtungen der Spieler ergeben sich dann daraus. Ihre Aufstellung ist fest vorgegeben. Point jeweils drei und auf dem Gewürfelt wird mit zwei sechsseitigen Würfeln. Bei Turnierspielen liegt auf der Bar der Dopplerwürfel.

Ziel des Spiels[ Bearbeiten Quelltext bearbeiten ] Wer alle seine Spielsteine ins Home-Board bringt, darf sie dann hinauswürfeln. Das Spiel ist gewonnen, wenn der Gegner aufgibt oder wenn man alle eigenen Steine ausgewürfelt hat. Bei Turnierspielen und wenn um Einsatz gespielt wird, ist das Spiel vorzeitig gewonnen, wenn der Gegner einer Einsatzverdoppelung nicht zustimmt und somit aufgibt.

Spielbeginn und Spielablauf[ Bearbeiten Quelltext bearbeiten ] Beim ersten Wurf verwendet jeder Spieler nur einen Würfel. Das wird wiederholt, bis die gewürfelten Zahlen verschieden sind. Der Spieler, der die höhere Augenzahl gewürfelt hat, beginnt. Er darf seine Steine um die eigene Augenzahl und um die des Gegners vorrücken. Nach dem Eröffnungswurf ziehen die Spieler abwechselnd, und der Spieler am Zug würfelt mit je zwei Würfeln. In jedem Zug werden die Steine des Ziehenden entsprechend der gewürfelten Augenzahlen gesetzt.

Die Augenzahlen werden nicht zusammengezählt, sondern einzeln und nacheinander gesetzt. Beide Augenzahlen können jedoch mit demselben Stein gesetzt werden. Welche Augenzahl zuerst gesetzt wird, ist dem Spieler überlassen. Es müssen aber, falls möglich, beide Zahlen gesetzt werden. Ist das nicht möglich, muss wenn möglich die höhere Zahl verwendet werden. Kann keine der beiden Zahlen verwendet werden, so setzt der Spieler für diesen Zug aus.

Die Steine können nur auf Felder gesetzt werden, die noch offen sind, d. Auf Felder, die bereits mit zwei oder mehr gegnerischen Steinen besetzt sind, darf man nicht ziehen. Man darf hingegen jederzeit auf ein Feld ziehen, auf dem sich bereits eigene Steine befinden; die Zahl der Steine, die auf einem Feld liegen dürfen, ist unbegrenzt. Pasch[ Bearbeiten Quelltext bearbeiten ] Würfelt man einen Pasch , also zwei gleiche Zahlen z.

In diesem Beispiel also viermal die 6. Der Ziehende muss alle diese Züge ausführen, oder, falls dies nicht geht, so viele wie möglich. Schlagen[ Bearbeiten Quelltext bearbeiten ] Wird ein Spielstein auf ein Feld gesetzt, das von einem einzelnen gegnerischen Stein besetzt ist, so wird dieser geschlagen und auf die Bar gelegt. Der Besitzer dieses Steins darf erst dann andere Steine ziehen, wenn er ihn von der Bar wieder zurück ins Spiel gebracht hat.

Hat der Spieler z. Feld setzen. Gezählt wird hierbei in der eigenen Spielrichtung. Auch hier darf man nicht auf ein Feld mit mehreren gegnerischen Steinen setzen, und ein einzelner gegnerischer Stein auf dem Zielfeld wird geschlagen. Kann kein Stein gesetzt werden, so verfällt der ganze Wurf und der Gegner ist am Zug.

Wurden mehrere Steine geschlagen, müssen alle zurück ins Spiel gebracht werden, bevor deren Besitzer wieder andere Steine ziehen kann. Auswürfeln[ Bearbeiten Quelltext bearbeiten ] Befinden sich alle 15 Steine eines Spielers im Heimfeld oder sind bereits ausgewürfelt abgetragen; ausgespielt , so darf dieser Spieler in diesem Zug auswürfeln. Ein Stein wird aus dem Heimfeld ausgespielt, indem er genau einen Schritt über das letzte Feld des eigenen Heimfelds hinaus gezogen wird.

Kann mit einer Zahl kein Stein ausgespielt werden, so muss der Wurf im eigenen Heimfeld gezogen werden. Ist auch das nicht möglich, weil nur noch auf niedrigeren Feldern Steine sind, so wird ein Stein vom höchsten noch besetzten Feld ausgespielt. Beispiel: Beim Auswürfeln würfelt der Spieler eine 2 und eine 4. Auf Feld 2 befinden sich noch Steine, auf Feld 4 aber nicht.

Befindet sich nun ein Stein auf Feld 5 oder 6, so muss dieser mit der 4 regulär gezogen werden. Sind die Felder 5 und 6 dagegen ebenfalls leer, so wird statt vom Feld 4 ein Stein vom nächstkleineren besetzten Feld herausgenommen. Gewinner ist der Spieler, der zuerst alle Steine ausgewürfelt hat. Beim Auswürfeln ist auch folgendes möglich: Sitzt z. Er kann aber auch zuerst mit der Eins von Feld 6 auf Feld 5 ziehen, und dann diesen Stein von Feld 5 mit der 6 herausnehmen, da jetzt Feld 6 unbesetzt ist.

Der Spieler muss die jeweiligen Augen verwenden. In diesem Falle ist es nicht möglich, 6 Augen mit einem und 2 Augen mit einem anderen Stein zu ziehen, man muss sowohl die 5 als auch die 3 ziehen. Das gilt auch, wenn nicht beide gewürfelten Zahlen gezogen werden können; dann muss man die höhere ziehen, falls möglich, ansonsten die niedrigere, und wenn beides nicht geht, muss man aussetzen.

Würfeln[ Bearbeiten Quelltext bearbeiten ] Die Würfel müssen beide glatt auf dem Brett aufliegen. Ist ein Würfel angekippt oder auf einem Stein gelandet, wird mit beiden Würfeln neu gewürfelt. Erst wenn der eine Spieler nach dem Setzen seine Würfel aufgenommen hat, ist der andere Spieler mit Würfeln oder Verdoppeln an der Reihe. Bei Turnieren ist die Verwendung von Würfelbechern zwingend vorgeschrieben. Unzulässige Züge[ Bearbeiten Quelltext bearbeiten ] Wenn ein Spieler einen Zug macht, der nach den Regeln nicht zulässig ist, kann der Gegner verlangen, dass ein legaler Zug gemacht wird, muss es aber nicht.

Wenn es z. Einfaches Spiel — Single game[ Bearbeiten Quelltext bearbeiten ] Hat ein Spieler alle Steine abgetragen und der Gegner zu diesem Zeitpunkt bereits mindestens einen eigenen Stein herausgewürfelt, so verliert dieser einfach.

backgammon regeln maximal 5

Feld 3 Felder vorzurücken, mit einem Stein vom 4. Diese Information wussten sie bestimmt nicht, aber das macht dieses Spiel noch interessanter. Backgammon Aufstellung: Das Spielbrett, Steine und Würfeln Das Brett besteht aus 24 länglichen Dreiecken, die auch Punkte, Points oder Zungen genannt werden. Der Einsatz dieses Verdopplungswürfels muss immer vor einem eigenen Wird geschehen. Zuerst war das nur beim Adel, aber später konnte auch beim gemeinem Volk dieses Spiel gespielt werden. Nun ist der nächste Spieler auf der reihe. Am besten ist es das Sie einen Becher zum Würfeln benutzen. Beavers Wenn in dem Spiel, ein Spieler gedoppelt wird, kann er sofort zurückdoppeln. Herausnehmen darf ein Spieler einen Stein, wenn er mit seinem Wurf über das letzte Feld hinaus ziehen kann, also ins Aus. Reicht der Wurf nicht zum Herausnehmen, kann er den Stein näher ans Aus rücken. Wenn einer Spieler das geschaft hat, muss er sie dann von dort aus dem Spiel hinaus würfeln. Grundsätzlich setzt ihr in Backgammon immer eure Steine entsprechend der Augenzahlen, die auf den Würfeln zu sehen sind. Wir haben schon das Ziel des Spiels erklärt, und sie könnten sehen das alles einfach und logisch ist. Automatische Verdopplung Wenn ein Spieler würfelt und er gleiche Augenzahlen beim ersten Würfeln bekommt, verdoppelt sich automatisch der Spielwert. In diesem Fall kann der Spieler einen Stein vom 4. Hier wählen Sie eine flexible Platzierung der Wurfzahlen. Aber, wenn der Gegner die Verdopplungswürfel akzeptiert, geht das spiel von nun an um den doppelten Einsatz. Jeder Spieler hat die gleiche Chance den Eröffnungszug zu machen. Backgammon Aufstellung: Verdoppelungswürfel oder Dopplerwürfel Mit diesem Würfel wird der Glück-Faktor ein bisschen reduziert. Feld 3 Felder vorrücken. Für jeden Würfel darf der Spieler einen Stein um die gewürfelte Augenzahl in seiner Zugrichtung bewegen. Emma Mayer Seit Jahren, arbeitet Emma als Party Planerin und Event Manager. Es müssen grundsätzlich beide Augenzahlen, die die beiden Würfel anzeigen auch gezogen werden. Backgammon ist eines der ältesten Brettspiele der Welt. Hier, muss ein Spieler die gegnerische steine am entkommen zu hindern. Zum Beispiel beim Schach ist es wichtig welche Farbe man hat. Jeder Spieler muss alle seine Steine 15 Stück im eigenen Feld Heimfeld zu versammeln. Egal wie Sie über Ihre Bewegungen denken, Sie denken auch über die Bewegungen Ihres Gegners. Hier spielt keine Rolle welche Farbe die Spieler nehmen. Wenn es um Spiele, Kinderspiele, basteln und Geschenke geht, ist Sie eine Expertin.{/PARAGRAPH}Backgammon Aufstellung: Das Spielbrett, Steine und Würfeln · 1. Sie müssen nur die Grundregeln erklären und ihr Kind wird bestimmt ein guter Gegner sein. Das ist bei diesen Jacobs Regel sehr wichtig. Der Spieler gewinnt, welcher dies natürlich zuerst geschafft hat. Mobilisieren — wenn Sie das Schlafen, Blockieren oder Ankern nicht schaffen, dann kommt die Mobilisierung. Ziel des Spiels ist eigentlich nur, das ein Spieler eigenen Steine abträgt. Blockieren — in jedem Spiel versuchen sie Spieler sich blockieren.

Telegram Backgammon ist ein sehr beliebtes Brettspiel , und die Regeln sind eigentlich nicht schwer zu erlernen. Der erste Spieler bewegt seine Steine um die Anzahl der Augen, der er gewürfelt hat. Es ist wichtig, dass Sie jede Bewegung nachdenklich spielen. Sobald ein Spieler alle 15 Steine in seinen Home-Bereich gebracht hat, kann er mit dem Herauswürfeln beginnen. Der erste Spieler, der alle seine Steine abgetragen hat, gewinnt das Spiel.

Home-Board Schwarz — Heimfelder; das ist das Schwarzes Zwischenzielort. Das sieht ein bisschen wie Poker aus. Backgammon Aufstellung, regeln und alles sehr einfach erklärt. Nach Beendigung dieses Zuges, der erste Spieler ist fertig und dann werden die Würfel aufgenommen. Sie müssen nur die Regeln kennen und mit ein bisschen Taktik spielen.

Jeder Spieler würfelt in die von ihm aus gesehen rechte Hälfte des Spielbretts. Heute ist Backgammon ein sehr beliebtes spiel, das oft auch online gespielt ist. Wichtig hierbei ist jedoch, dass ihr.

8-Ball (Standardisierte Weltregel)

{PARAGRAPH}Ziehen der Steine Jeder Spieler zieht seine Steine von der Anfansposition in Richtung Heimfeld.

Feld einsetzen. Gezogen wird der Zahlenfolge nach. Es war ein langer weg bis das Backgammon so war wie wir es heute kennen. Gleiche Lage der Steine, aber der Spieler würfelt die Augenzahlen "2" und "5". Erst wenn dieser Stein wieder im eigenen Heimfeld ist kann mit dem Herrauswürfeln der Steine fortgesetzt werden!

Es darf erst wieder gewürfelt, nachdem der Gegner seinen Zug durch Aufheben seiner Würfel beendet hat. Feld, kann man mit den gewürfelten Augenzahlen "6" und "3" einen Stein vom 4. Aber, die wäre Heimat von diesem Spiel ist England. Gewürfelt wird mit zwei sechsseitigen Würfeln. Feld herrausnehmen. Hat ein Spieler "3" und "5" gewürfelt, so bleibt es ihm frei, mit einem Stein 3 Felder und mit einem anderen Stein 5 Felder zu ziehen oder mit ein und demselben Stein erst 3 und dann 5 Felder zu ziehen. Jeder Zug wird ausgewürfelt! Feld von keinem eigenen Stein besetzt ist und es möglich ist mit einem Stein vom 4. Das Ziel jedes Spiels ist natürlich, zu gewinnen, und Sie können nur gewinnen, wenn Sie dieses Spiel taktisch und strategisch spielen. Hier gibt es einen Trick! Wenn jemand sicher ist, dass er das Spiel gewinnen wird, anbietet er dem Gegner eine Verdopplung des Spielwerts. Wenn der Gegner ablehnt, verliert er das Spiel unmittelbar. Manche Backgammon-Koffer hat die Nummern als Hilfe, aber echte sollten, in der Regel keine Koordinaten haben. Feld und ein Stein das 1. Der Spieler, der zuerst alle seine Steine abgetragen hat, hat gewonnen. Die Spieler vereinbaren normalerweise eine automatische Verdopplung pro Spiel. Home-Board. Nach der Regel wird Der Verdopplungswürfel auf 2 gelegt und verbleibt in der Mitte. Hier bei Backgammon Aufstellung spielt, die färbe keine wichtige Rolle. Wer zuerst alle 15 Steine aus seinem Homebereich herausnehmen konnte, hat das Backgammon-Spiel gewonnen. Wie jedes Brettspiel erfordert auch diese Strategie und Taktik. · 2. Dieses Spiel ist für 2 Spieler geeignet. Oft wird vor dem Spiel abgesprochen, ob ein Feld nur von maximal 5 Steinen besetzt werden darf. Mit ihrer langjährigen Erfahrung kann Emma Ihnen viele nützliche Tipps geben. Strategisch ist es aber oftmals besser, anstelle den Stein vom 2. Wenn es passiert das beide Spieler die gleiche Zahl geworfen haben, würfeln beide noch einmal. Backgammon ist ein Brettspiel und eine Mischung aus Strategie- und Glücksspiel, es gehört zu den Wurfzabel-Spielen (englisch tables games). Bar Jeder Spieler kriegt 15 Spielsteine. Bei dem Augenpaar "3" und "5" bedeutet dies, gezogen mit einem Würfel: - Spieler zieht zuerst die "3" und dann die "5" - das 3. Beispiel: Wenn nur das 1. Das wichtigste hier sind die goldenen Punkte punkte und 4 punkte im gegnerische Heimfeld. Er würfelt mit seinen beiden Würfeln in die rechts von ihm liegende Spielbretthälfte, zieht die entsprechende Augenzahl und nimmt seine Würfel auf. Backgammon Aufstellung: Geschichte Backgammon Spiel gehört zu den ältesten spiele der Welt. Wenn Sie zum Beispiel auf ein Picknick gehen, wen sie am Meer sind, Urlaub machen oder einfach ins park gehen. Feld einsetzen, wobei er auf dem 5. Wer beginnt das Backgammon Spiel? Geschlagenen Stein wieder ins Spiel bringen: Der Spieler, der einen oder mehrere geschlagene Steine auf der Bar stehen hat, muss diese wieder ins Spiel bringen, bevor er mit den anderen Steinen weiterziehen darf. Das Spiel ist eigentlich ganz leicht zu spielen. So kann man nicht schummeln und man kann die Manipulationen verhindern. Es kann nur auf sogenannte "offenen" Feldern gezogen werden. Feld nur von einem Stein des Gegners besetzt ist, kann der Spieler mit den Augenzahlen 1, 3 oder 5 seine Steine wieder ins Spiel setzen. Ist diese Absprache getroffen worden, so ist ein Feld welches bereits von 5 eigenen Steinen besetzt ist, kein offens Feld mehr! Backgammon hat sich immer und immer gewechselt, neue regeln wurden dargestellt und improvisiert. Feld im Heimfeld des Gegners leer ist, und das 5. Bei einem solchen Wurf darf jede Augenzahl 2mal gezogen werden, also hat der Spieler insgesamt 4 Züge die nach den bekannten Regeln erfolgen müssen. Die Jacoby Regel In diesen fall werden Gammon und Backgammon nur gezählt, wenn zuvor mindestens einmal verdoppelt wurde. Backgammon ist ein sehr beliebtes und bekanntes Brettspiel. Jeder Spieler muss alle seine gewürfelten Züge ziehen, wenn dies möglich ist. Feld und einen Stein auf dem 5. Zwischen den Zeilen lesen. Home-Board Weiß – Heimfelder; das ist das Weiß Zwischenzielort. Feld oder auf dem 5. Feld herrauszunehmen, einen Stein vom 4. Nun wieder der erste Spieler usw. Feld, 1 Stein das 2. Backgammon aufbauen ist nicht schwer. Feld und den Stein vom 2. Beispiel: Beide Würfel zeigen die Augenzahl "2". Da stehen die Steine bevor das Spiel beginnt und die Steine hinausgewürfelt werden. Gewürfelt wird, wie gesagt mit zwei Würfeln. Backgammon Aufstellung: Optionale Regeln Wir bei jedem Spiel, so gibt es auch verschieden Regeln hier bei Backgammon. Spiel Backgammon ist ein taktisches und strategisches Spiel. Es muss zuvor mindestens einmal verdoppelt wurde. Der Timing beim Einsatz des Dopplerwürfel ist gefragt-ein Verdoppelungswürfel hat die Zahlenwerte 2, 4, 8, 16, 32 und Diese Würfel liebt in der Mitte der Bar, mit 64 nach oben. Die sogenannte Alea wurde sehr beliebtes Spielart überall in Europa. Die Spielfläche besteht aus vier Teilen: 1. Im pakistanische Provinz wurde ein Brett gefunden der mehr als Viereinhalbtausend jähre alt ist. Der Gegner muss nun mit diesem Stein wieder von Anfang an beginnen, also im Home-Feld des Gegners. Pasch Wenn beide Würfel die gleiche Augenzahl zeigen nennt man das einen Pasch. Sie werden sich bestimmt erwachsen fühlen, wenn Sie so einen spiel mit Mama oder Papa spielen darf. Feld sogar seinerseits einen Hit landet. Ein Stein darf aber nur auf ein freies Feld, ein von eigenen Steinen belegtes Feld oder auf ein Feld ziehen, auf dem sich nur ein gegnerischer Stein befindet. Feld 2 Felder vorzurücken. Er darf erst dann wieder mit anderen Steinen ziehen, wenn er keinen Stein mehr auf der Bar sitzen hat. Backgammon regeln und Backgammon Aufbau wurden jähren lang geändert, bis wir die heutige Variante bekommen haben. Der Anbieter der Verdopplung hat zwei Optionen: er kann wie bei einer normalen Verdopplung annehmen oder er kann wen er will ablehnen. Dies kann dazu führen, das einige, sonst mögliche Züge ausgeschlossen werden. Backgammon Aufstellung: Spielziel Das Ziel des Spiels für einen Spieler ist es, alle seine Steine in sein eigenes Heimfeld zu bewegen und sie dann vom Brett abzutragen. Backgammon wird auf einem Brett gespielt. Der Stein muss immer in das Heimfeld des Gegners eingesetzt werden. Würfelt er hingegen die Augenzahlen "2" und "4" verfällt der gesamte Wurf. Backgammon können auch Kinder spielen. Hier finden Sie alles, was sie über Backgammon Spiel wissen sollten. Der Spieler, der die höhere Zahl geworfen hat, beginnt! Hier sind einige optimale Regeln die weiterverbreitet sind. Hat er mehere Steine auf der Bar, kann er einen Stein auf dem 1. Würfelt er die Augenzahlen "1" und "5", kann er einen Stein auf dem 1.